Anerkennung der RAG Weimarer Land-Mittelthüringen e.V. für die EU-Förderperiode 2014 - 2020

Nachricht, veröffentlicht von Regionalmanagement am 28.08.2015

Die Region Weimarer Land-Mittelthüringen wurde erneut als LEADER-Förderregion anerkannt. Am 19.08.2015 hat die Ministerin Birgit Keller die Anerkennungsurkunde im Rahmen einer Festveranstaltung in Erfurt an Sylvia Sippach, Vorsitzende der RAG Weimarer Land-Mittelthüringen e.V. überreicht.

Ministerin Birgit Keller überreicht die Anerkennungsurkunde an die RAG-Vorsitzende Sylvia Sippach
Ministerin Birgit Keller überreicht die Anerkennungsurkunde an die RAG-Vorsitzende Sylvia Sippach

Vorausgegangen war ein Wettbewerbsverfahren der Thüringer LEADER-Regionen. Die hier geforderte Regionale Entwicklungsstrategie (RES) wurde in der ersten Jahreshälfte unter breiter Einbeziehung der Bewohner der Region erarbeitet. Unter dem Leitbild: „Im Weimarer Land gemeinsam gestalten, leben und genießen“ wurden die Schwerpunkte der zukünftigen Entwicklung festgelegt (Textfassung der RES).

Es gilt nun, die RES im Förderzeitraum mit Leben zu erfüllen. Für die Umsetzung von Projekten steht der RAG bis 2020 voraussichtlich ein Budget in Höhe von 3,2 Mio. Euro zur Verfügung.

An dieser Stelle bedankt sich Frau Sippach im Namen der RAG recht herzlich bei allen Bürgern, zuständigen Behörden und Institutionen, die engagiert und konstruktiv an der Erarbeitung der RES mitgewirkt haben. Frau Sippach fordert alle Bürger der Region ausdrücklich dazu auf, auch zukünftig bei der Gestaltung der Region und Umsetzung von Vorhaben mitzuwirken.

Projektideen können jederzeit an die RAG herangetragen werden. Die Beantragung von LEADER-Fördermitteln ist aber gegenwärtig aufgrund der noch ausstehenden Förderrichtlinie noch nicht möglich.


28.08.2015 / Sylvia Sippach / RAG – Vorsitzende