ABSAGE: Die Abschlussveranstaltung Machbarkeitsstudie Regionalpark Saale-Ilm-Unstrut am 16.03.2020 wird abgesagt!!!

Kalendereintrag

Montag, 16.03.2020, 17:00 Uhr
Historisches Rathaus Jena (Plenarsaal), Jena

Aufgrund der aktuellen Situation rund um die dynamische Entwicklung der Ausbreitung des Coronavirus haben wir uns dazu entschieden, die Veranstaltung am 16.03. abzusagen. Der vorbeugende und verantwortungsvolle Umgang mit der derzeitigen Situation hat für uns oberste Priorität. Im Rahmen der Eindämmung der sich ausbreitenden Corona-Infektionen hat sich die Stadt Jena am heutigen Donnerstag zudem dazu entschieden, die Maßnahmen zum Schutz der öffentlichen Sicherheit weiter zu erhöhen. Ab 14.03.2020 werden Veranstaltungen ab 100 Teilnehmern gemäß Allgemeinverfügung untersagt. Bisher galt dies für Veranstaltungen ab 500 Teilnehmer. Zusätzlich empfiehlt die Stadt, nicht absolut notwendige Veranstaltungen, bei denen mehrere Personen zusammenkommen, zu vermeiden. Wir bitten um Ihr Verständnis für die Absage und möchten uns an dieser Stelle nochmals für die enge Zusammenarbeit im Rahmen der Vorbereitung der Veranstaltung bedanken.

Im letzten Jahr haben sich die Stadt Jena, der Saale-Holzland-Kreis, der Kreis Weimarer Land und der Burgenlandkreis sowie die LEADER-Aktionsgruppen RAG Saale-Holzland e.V., RAG Weimarer Land-Mittelthüringen e.V. sowie die LAG Naturpark Saale-Unstrut-Triasland intensiv mit den Chancen und Möglichkeiten eines zukünftigen Regionalparks für die Region zwischen Saale, Ilm, Unstrut beschäftigt.

Die Projektpartner widmeten sich den Themen Kulturlandschaftsentwicklung, Naherholung, Freizeit und Tourismus sowie Entwicklung des ländlichen Raumes und loteten gesamtregionale Handlungsbedarfe sowie Chancen aus, entwickelten Leitvorstellungen und Ziele, sammelten erste Projektideen und diskutierten mögliche Umsetzungswege für eine zukünftige Organisation und Finanzierung.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Ihnen nun die Ergebnisse vorstellen. Zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche (Stadt Jena), Landrätin Christiane Schmidt-Rose (Kreis Weimarer Land), Landrat Götz Ulrich (Burgenlandkreis), Landrat Andreas Heller (Saale-Holzland-Kreis) und Ihnen wollen wir über die Ergebnisse und Empfehlungen sprechen sowie nachfolgende Schritte und Entscheidungen gemeinsam diskutieren.
Im Namen der Projektpartner laden wir Sie herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung ein.

Zeit: 16.03.2020, 17-19 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr
Ort: Historisches Rathaus Jena / Plenarsaal
Markt 1
07743 Jena

Die Veranstaltung ist kostenlos. Für einen Imbiss ist gesorgt.
Bitte melden Sie sich bis Freitag, 06.03.2020 online an unterhttps://lamapoll.de/Abschlussveranstaltung_Regionalpark_Saale-Ilm-Unstrut_16-03-2020/
Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Engelke (Tel. 030-921 06 95 66, ulrike.engelke@complangmbh.de)

gerne zur Verfügung.


Anfahrtsskizze:

Siehe auch: