Entscheidung über Förderwürdigkeit für die Anträge für 2011

Nachricht, veröffentlicht von Regionalmanagement am 01.11.2010

In seiner Sitzung am 26.10.2010 hat der Fachbeirat der Regionalen LEADER-Aktionsgruppe Weimarer Land-Mittelthüringen e.V. über die Förderwürdigkeit von regional bedeutsamen Vorhaben, die für das Jahr 2011 geplant sind, abgestimmt.

Von den vorliegenden Dorferneuerungsanträgen privater Antragsteller wurden 12 Vorhaben befürwortet, u.a. die

Weiterführung von Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Hofanlage Eulensteinscher Hof in Hohlstedt und an der Kapelle „Vox coelestis“ in Ehringsdorf die Rekonstruktion eines Wasserrades am Einzeldenkmal Mühle Oettern, die Schaffung eines barrierefrei zugänglichen christlichen Gemeindezentrums für das Kirchspiel Großschwabhausen – Isserstedt sowie Sanierungsarbeiten an Hofanlagen in Nermsdorf und Ottstedt bei Magdala.

Von den kommunalen Projektanträgen hat der Fachbeirat ein positives Votum für einen Wasserspielplatz am Ilmtal-Radwanderweg in Tannroda, die Umgestaltung eines Aufenthalts- und Spielbereiches in Büßleben sowie die Schaffung eines neuen Dorfplatzes in Wormstedt erteilt.

Im Rahmen des ländlichen Wegebaus wurde die Förderwürdigkeit u.a. bestätigt für den Ausbau des Rad- / Wirtschaftsweges an der B 85 zwischen Großobringen und Daasdorf und einer Teilstrecke der überregionalen Radwegeverbindung Rad-Acht im Bereich Reisdorf sowie von ländlichen Wegen zwischen Obertrebra und Pfuhlsborn und in Tiefengruben.

Alle befürworteten Projektanträge wurden fristgerecht an das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha weitergereicht. Inwieweit eine Bewilligung der Vorhaben erfolgen kann, wird von der Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel in 2011 abhängen.